DORN-THERAPIE & BREUSS MASSAGE


Massagen

Was ist die Dorn-Therapie?

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Heilweise, bei der die Therapeuten durch minimalen Daumendruck Fehlstellungen von Gelenken korrigieren. Grundsätzlich gehen die Dorn-Therapeuten dabei nur bis zur Schmerzgrenze, da sie Situationen vermeiden, die Sehnen, Bänder oder Muskeln schädigen könnten. Allerdings kann das Korrigieren einer Wirbelstellung einen kurzen Schmerz verursachen, der eine natürliche Reaktion des Körpers ist und von Ihnen als Patient als wohltuend empfunden werden sollte. Eine weitere Wirkung liegt in der positiven Beeinflussung der Hauptmeridiane, bekannt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin als Leitbahnen der Energie des Körpers.


Wie wird behandelt?

Eine Behandlung nach Dorn kann bis zu einer Stunde dauern. Zu Beginn kontrolliert der Dorn-Therapeut Ihre Beinlängen. Nur selten sind die Beine gleich lang und müssen zu Beginn der Behandlung durch „Richten“ in den entsprechenden Gelenken korrigiert werden. Dazu werden dem Patienten Eigenübungen vermittelt, um einen dauerhaften Erfolg zu sichern. Anschließend werden Becken und Kreuzbein auf Fehlstellungen untersucht, da eine unterschiedliche Beinlänge auch Einfluss auf die Kreuz-Darmbein-Gelenke haben kann. Danach wird die gesamte Wirbelsäule auf Fehlstellungen untersucht und gegebenenfalls eine sanfte Korrektur ausgeführt.

Das Beheben von Fehlstellungen findet unter aktiver Bewegung von Nachbargelenken, zum Beispiel der Schulter bei Behandlung der Brustwirbelsäule, statt. Der Therapeut gibt mit direktem aber sanftem Druck am Wirbel nur Hilfestellung, die Fehlstellung wird aktiv vom Patienten behoben. Dies erfordert natürlich die Bereitschaft des Patienten zur aktiven Mitarbeit. Als wirkungsvolle Ergänzung dieser Methode hat sich die Massage nach Breuß bewährt. Mit gezielten Grifftechniken, beginnend am Kreuzbein zur Halswirbelsäule hochführend, wird entlang der Dornfortsätze massiert. Eine „Magnetisierung“ des Patienten ist häufig ein Abschluss der Behandlung.


Behandlungsziele der Dorn-Therapie

  • Korrektur von Gelenkfehlstellungen
  • Normalisierung von Muskelspannungen
  • Verbesserung des Energieflusses
  • Verbesserung von Organfunktionen

Welche Funktionsstörungen können mit dieser Therapie behandelt werden?

  • Ischiasbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Beckenschiefstand
  • Migräne
  • Schlaflosigkeit
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Verstauchungen
  • Nieren-/ Blasenstörungen
  • Sehstörungen